Sanssouci Lohnsteuerhilfeverein e.V.

Ihr Partner bei Ihrer Steuererklärung (Einkommensteuererklärung, Lohnsteuererklärung, Lohnsteuerjahresausgleich) in Berlin und bundesweit, auch online

Diese Unterlagen benötigen wir für Ihre Steuererklärung (Einkommensteuererklärung, Lohnsteuererklärung, Lohnsteuerjahresausgleich)

Hinweis für Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften:

Bei Abgabe der gemeinsamen Steuererklärung (Einkommensteuererklärung, Lohnsteuererklärung, Lohnsteuerjahresausgleich) ist die Unterschrift beider Ehegatten bzw. Lebenspartner erforderlich!

 

Einkünfte:

  • ·

Mitteilung über Identifikationsnummer nach § 139 b der Abgabenordnung (AO)

  • ·

Elektronische Lohnsteuerbescheinigung/en oder Lohnabrechnung/en des letzten Monats des Jahres der Steuererklärung (Einkommensteuererklärung, Lohnsteuererklärung, Lohnsteuerjahresausgleich)

  • ·

Nachweis über Zeiten der Nichtbeschäftigung, z.B. durch Bescheinigung(en) über:

- Arbeitslosengeld - Mutterschaftsgeld - Elterngeld

- Insolvenzgeld

- Krankengeld

- ALG II (Hartz IV)

  • ·

bei Rentenbezug

- bei erstmaligem Bezug: Rentenbescheid

- ansonsten: aktuelle Rentenanpassungsmitteilung, Rentenbezugsmitteilung

  • ·

Anlage VL (Bescheinigungen über vermögenswirksame Leistungen von Bausparkassen. u. bei Vermögensbeteiligungen)

 

Sonderausgaben / Altersvorsorge:

 

Belege und Nachweise über:

  • ·

Versicherungsbeiträge für:

-

Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Lebensversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung, private Haftpflichtversicherung, Kfz-Haftpflichtversicherung

  • ·

Riester-Rente (private Altersvorsorge)

- Bescheinigung nach § 92 Einkommensteuergesetz (früher §10a Einkommensteuergesetz) zur Vorlage beim Finanzamt

- Meldung zur Sozialversicherung

- Zulagenantrag

  • ·

private Leibrentenversicherung, abgeschlossen nach dem 31.12.2004 (sogenannte Rürup-Rente oder Basis-Rente)

  • ·

Spenden

(gemeinnützige, kirchliche, kulturelle oder Parteispenden)

 

Werbungskosten:

 

Belege und Nachweise über:

  • ·

Beiträge zu Berufsverbänden / Gewerkschaften

  • ·

Reisekosten

- Arbeitgeberbescheinigung über durchgeführte Auswärtstätigkeiten

  • ·

Fortbildungskosten, z. B. Kursgebühren, Fahrtkosten

  • ·

Ausbildungskosten (alle Kosten für die eigene erstmalige Berufsausbildung oder ein eigenes Erststudium – siehe auch unter „Kinder“)

  • ·

Arbeitsmittel, z. B. Computer, Werkzeuge, Berufskleidung

  • ·

Doppelte Haushaltsführung, z. B. Miete, Mietnebenkosten

  • ·

Steuerberatungskosten, Beitrag zum Lohnsteuerhilfeverein (Lohnsteuerverein)

  • ·

Nachweise zu Kosten für ein Arbeitszimmer

 

Kinder über 18 Jahre:

  • ·

Ausbildungskosten, Studienbescheinigung oder Schulbescheinigung

  • ·

Eigene Einkünfte und Bezüge von Kindern über 18 Jahren (z. B. elektr. Lohnsteuerbescheinigung, BAföG, Arbeitslosengeld, Kapitaleinkünfte)

 

Außergewöhnliche Belastungen:

 

Belege und Nachweise über:

  • ·

Krankheitskosten, z. B. Zuzahlungen zu Medikamenten, Zahnarzt, Hausarzt, Facharzt, Brille, Krankenhausaufenthalt, Praxisgebühren

  • ·

Scheidungskosten, Beerdigungskosten

  • ·

Kosten für eine Kur, einen Heilpraktiker

  • ·

Nachweis über Behinderung (Behindertenausweis, Bescheinigung über Körperbehinderung oder Rentenbescheid über Unfallrente)

  • ·

Unterhalt an Angehörige oder an Lebenspartner/in, auch Unterhalt an wehrpflichtige oder Zivildienst leistende Kinder

 

Sonstiges:

  • ·

Erträgnisaufstellung der Kapitalerträge und Veräußerungsgeschäfte aus Finanzanlagen (Vordruck wird von der Bank erstellt)

  • ·

Steuerbescheinigungen bei einbehaltener Abgeltungsteuer

  • ·

Umzugskosten:

- beruflich veranlasst:

Rechnung und Zahlungsnachweis (Barzahlung ist in diesem Fall berücksichtigungsfähig!)

- privat veranlasst:

Rechnung und Zahlungsnachweis per Bank (Barzahlungen in diesen Fällen sind nicht steuerbegünstigt!)

  • ·

Hausgeld- und Nebenkostenabrechnungen

  • ·

bei Übertragung von Grundbesitz: notarieller Übergabevertrag

  • ·

bei Änderung des Familienstandes: Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Sterbeurkunde

  • ·

Antrag auf Wohnungsbauprämie

  • ·

Mitteilung über neue Steuernummer

  • ·

Steuerbescheid des Vorjahres

 

Haben Sie darüber hinaus noch

  • ·

vermietete Immobilien?

  • ·

Einnahmen aus privaten Veräußerungsgeschäften?

 

Dann sprechen Sie uns bitte darauf an!

 

ACHTUNG!

Ab 2009 gibt es für Kapitaleinnahmen die sog. Abgeltungsteuer:

Alle Kapitalerträge (z. B. Zinsen, Dividenden, Kursgewinne) werden mit 25% pauschal versteuert, hinzu kommen noch Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag.

Vorteil:

Sollte Ihr persönlicher Steuersatz unter 25% liegen, kann die zuviel gezahlte Abgeltungsteuer im Rahmen der Steuererklärung (Einkommensteuererklärung, Lohnsteuerjahresausgleich) zurückgefordert werden.

Liegt Ihr persönlicher Steuersatz über 25%, so ist mit der Abgeltungsteuer alles abgegolten.

Wir beraten Sie hierzu ausführlich.

Kinderbetreuungskosten sind seit 2006 in vielen Fällen abzugsfähig.

Erforderliche Unterlagen:

  • ·

Rechnung der betreuenden Person bzw. Institution (der mit dem Kindergarten abgeschlossene Betreuungsvertrag ist ausreichend)

  • ·

Unbarer Zahlungsnachweis (Kontoauszug); keine Barzahlung

Aufwendungen für Reparaturen im Haushalt – Neuer Abzugsbetrag i. H . v. 6.000 Euro ab 2009:

Abzugsfähig sind hier nur der Arbeitslohn und ggf. die Fahrtkosten des Handwerkers für fast alle Reparaturen, sofern sie im Haushalt, am Haus oder im Garten durchgeführt wurden. Auch die Gebühren des Schornsteinfegers und die Inspektion bzw. Wartung der Heizungsanlage fallen darunter.

Wichtig:

Ein Abzug ist nur möglich unter Vorlage:

- der Rechnung des Handwerkers, in der die Aufwendungen für Material und Arbeitslohn getrennt ausgewiesen sind

- des Kontoauszugs (Banküberweisung ist Pflicht)

- Sollten Kosten für Reparaturen in Zusammenhang mit einer Wohnung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) anfallen

  (z. B. die Entnahme aus der Instandhaltungsrücklage, Sonderumlage), wird die Bescheinigung nach § 35a EStG von der Hausverwaltung benötigt.

Haushaltsnahe Dienstleistungen, z. B. Gartenarbeiten, Reinigungsarbeiten, notwendige Unterlagen:

  • ·

Rechnung des Handwerkers, in der die Aufwendungen für Material und Arbeitslohn getrennt ausgewiesen sind

  • ·

Kontoauszug (Banküberweisung ist Pflicht)

 

Dies ist keine vollständige Aufzählung!

Um Ihre Steuerbelastung zu senken, ist eine individuelle Beratung im persönlichen Gespräch notwendig!





Sanssouci Lohnsteuerhilfeverein e.V.

Lohnsteuerhilfeverein, Lohnsteuerhilfeverein Berlin, Lohnsteuerhilfeverein Berlin Charlottenburg, Lohnsteuerhilfe Berlin Charlottenburg, Lohnsteuerverein

Heerstraße 12, im Haus des Bürgeramtes
14052 Berlin

barrierefrei, Fahrstuhl

nahe U-Bahnhof Theodor-Heuß-Platz

Bushaltestelle Württembergallee

öffentliche Parkmöglichkeiten gebührenfrei vorhanden

Beratungstermine:
nach Vereinbarung

Ihr Weg zu unserer Zentrale:

© 2017 Sanssouci Lohnsteuerhilfeverein e. V. | Impressum, Datenschutzerklärung

empty
UA-36462410-1